Dez 152013
 

Zeitnotdrama in der 2. Mannschaft

Am letzten Spieltag vor dem Jahreswechsel konnte sich Stolzenau 1 mit einem Sieg von 5,5 : 2,5 gegen Sulingen in die Spitzengruppe der Bezirksliga spielen.
Stolzenau 2 verlor sehr unglücklich gegen SG Döhren-Gleidingen mit 3,5 : 4,5.

In Bestbesetzung trat Stolzenau 1 im Heimspiel gegen die starke Mannschaft von Sulingen an und machte dieses auch deutlich. Kein Spieler verlor. Sulingen war aber der erwartet starke Gegner und so mussten sich auch die ersten 4 Bretter Nils Bergmann, Thomas Harms, Rainer Land und Wolfgang Schubert) mit Remis begnügen. Die Partie von Matthias Stief am Brett 8 endete ebenfalls Remis. Aber Brett 5 bis 7 waren diesmal die Matchwinner. Jochen Weike zeigte im Endspiel seine besonderen Qualitäten und siegte. Lutz Höpfner konnte mit einer mutigen Kombination ebenfalls einen Sieg beisteuern und letztendlich machte dann Andree Palatzky durch seinen Gewinn den Sieg perfekt.

Im neuen Jahr geht es dann zum Topfavoriten der Bezirksliga, der 1. Mannschaft von Rinteln.

Für die 2. Mannschaft läuft in diesem Jahr nicht alles nach Wunsch. Auch in diesem Spiel konnte man nur mit 7 Spielern antreten. Doch bereits nach gut 2 Stunden hatte Geert Rosenow durch einen herrlichen Mattangriff diesen Punkt ausgeglichen. Als dann durch Siege von F. K. Meyer und Klaus Haupt und einem Remis von Horst Heine ein 3,5 :1,5 herausgespielt war, waren alle optimistisch. Leider musste dann Brett 2 aufgeben und der Gegner konnte verkürzen. Jetzt spielten noch Brett 6 und Brett 8, aber beide Spieler standen unter Druck. Als dann aber Brett 6 trotz Zeitnot im 39 Zug in Vorteil kam und diesen mit dem 40 Zug wieder verschenkte und verlor, war alles gelaufen. Auch Brett 8 ging dann noch verloren.

Am ersten Spieltag im neuen Jahr hat man die SF Hannover 4 zu Gast.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>