Browsed by
Kategorie: Klubmeisterschaft

Start in die Saison 2017 / 2018

Start in die Saison 2017 / 2018

Liebe Schachfreunde!

Am 05. September 2017 beginnt um 19 Uhr in unserem Klubheim die neue Schachsaison mit der ersten Runde der Blitzmeisterschaft. Die weiteren Termine der klubinternen Turniere sind dem Terminplan zu entnehmen. Anmeldungen zu den einzelnen Turnieren haben spätestens zu Beginn der jeweils ersten Runde oder vorab telefonisch ( 05768/665 bzw. 05721/9374216 Jochen Weike ) zu erfolgen.
Werden Spiele nach- oder auch vorgeholt, muss dem Spielleiter das Ergebnis spätestens am Dienstag vor der nächsten Runde vorliegen.

In den jeweiligen Turnieren müssen alle Spielergebnisse am jeweils letzten Termin des Turniers vorliegen. Dies betrifft die Klubmeisterschaft und die Stadtmeisterschaft.

Klubmeisterschaft: 9 Runden A – und B Gruppe 40 Züge 2 Std. 30 Min. für den Rest.
A und B- Gruppe in gemeinsamem Turnier nach Schweizer System. Zur A-Gruppe gehören die Spieler der ersten Mannschaft, sowie die Spieler Kandlen, Heine und Kruse und Stief. 

Stadtmeisterschaft: 5 Runden Schweizer System, offen, DWZ-Auswertung, 40 Züge 2 Std 30 Min. für den Rest der Partie

Blitzmeisterschaft: 5 Einzelturniere nach Schweizer System, 5 Min. für die gesamte Partie, Blitzschachregeln, die jeweils 4 besten Platzierungen werden gewertet.

Ranglistenturnier: 6 Runden in Vierergruppen, dort jeder gegen jeden. Auf- und Abstieg zwischen den Gruppen. 20 Min. für die gesamte Partie. Platzierungspunkte nach jeder Runde. Bei Punktgleichheit nach 6 Runden entscheidet der bessere Rang nach der letzten Runde.

Pokalturnier: K.O. System. 2 Std. für die gesamte Partie. Bei Remis Blitz mit vertauschten Farben bis zur Entscheidung

Jugendmeister: Bestplatzierter in der Klubmeisterschaft, der am 31.08.17 noch nicht 16 Jahre alt ist. Die Jüngeren, die nicht an der Klubmeisterschaft teilnehmen, spielen eine separate Meisterschaft.

Seniorenmeister: Bestplatzierter in der Klubmeisterschaft, der am 31.08.17 das 60-te Lebensjahr vollendet hat.

Eine erfolgreiche Saison und viel Spaß beim Schach wünscht:

Jochen Weike

Thomas Harms Vereinsmeister

Thomas Harms Vereinsmeister

Friedrich-Karl Meyer bester Senior, Hendrik Heineking bester Jugendlicher

Mit einer Beteiligung von 22 Spielern fand dieses Jahr die Vereinsmeisterschaft des Schachklubs Stolzenau statt. Am Ende gewann Thomas Harms, knapp vor dem Vorjahressieger Nils Bergmann. Entscheidend war hier, dass er den direkten Vergleich gewinnen konnte. Dritter wurde Jochen Weike und Vierter Andree Palatzky, der als Einziger dem Sieger ein Remis abnehmen konnte.

B-Meister und bester Senior im Feld wurde Friedrich-Karl Meyer, bester Jugendlicher Hendrik Heineking, der im Turnier so manch älterem Spieler einen Punkt abknöpfen konnte.

Im Anschluss an die Siegerehrung ,durch den Vorsitzenden Wilfried Draumann, fand das traditionelle Meistersimultan statt. Dabei musste der Vereinsmeister an mehreren Brettern gegen seine Gegner spielen. Thomas Harms konnte die Mehrzahl der Partien gewinnen, musste sich  aber auch den beiden Routiniers Alexander Kandlen und F-K. Meyer geschlagen geben. Geert Rosenow erreichte zudem ein Remis.

Am 1.Mai findet in den Räumen des Schachklubs ein Schnellturnier statt, dass viele Schachfreunde von nah und fern anzieht. Interessenten und Mitspieler sind herzlich willkommen. Nähere Informationen unter www.schach-stolzenau.de. 

Serie XB 009 v

F.K. Meyer, Hendrik Heineking und Thomas Harms (von links nach rechts)

Nils Bergmann wird Klubmeister

Nils Bergmann wird Klubmeister

8 von 10 Punkten im Klubsimultan

Die jährlichen Klubmeisterschaften sind abgeschlossen und Nils Bergmann nahm mit 10 Punkten als Sieger der A-Gruppe den Pokal entgegen. Zweiter wurde Thomas Harms mit 8,5 Punkten vor Andre Palatzky mit 6,5 Punkten. Die weiteren Plätze belegten Rainer Land, Horst Heine und  Lutz Höpfner. Zum Abschluss fand das  traditionelle Simultanspiel des Meisters statt: Nils Bergmann spielte gegen 10 Klubspieler und gewann 8 Partien, nur eine Partie ging verloren und eine weitere beendete er mit  Remis. In der B-Meisterschaft holte der Klub-Senior Horst Sieben (Bild Mitte) den Pokal mit 8,5 Siegpunkten vor Richard Jahnke und Friedhelm Meyer. Auf den weiteren Plätzen folgten Manfred Flammger, Dietmar Graue und Frans Moors. Der beste Seniorspieler wurde zum dritten Mal in Folge Alexander Kandlen, Jugendmeister wurde Felix Büschking, gefolgt von Hendrik Heineking.

Thomas Harms erneut Sieger der Klubmeisterschaft!

Thomas Harms erneut Sieger der Klubmeisterschaft!

Unglücklicher Saisonverlauf führt zum Abstieg der Stolzenau 1

Erneut konnte sich der Vorjahressieger Thomas Harms ungeschlagen mit nur einem Remis den ersten Platz der Klubmeisterschaft des Schachklubs Stolzenau sichern. Auf dem 2. Platz folgte Nils Bergmann vor Jochen Weike, Andre Palatzky und Alexander Kandlen.

In der B-Pokalrunde der Klubmeisterschaft gewann Friedrich-Karl Meyer alle Partien, den zweiten Platz erlangte Manfred Flammger vor Richard Jahnke, Manfred Schmidt und Frans Moors. Bester Seniorspieler wurde Alexander Kandlen. Die Sieger erhielten Wanderpokale. Als traditioneller Abschluss der Klubmeisterschaft fand auch in diesem Jahr wieder das Schaulaufen des Meisters statt, dem sich der Klubmeister Thomas Harms seinen Mitstreitern im Simultanschach stellte. Insgesamt spielte er gegen 13 Klubmitglieder und erzielte nach ca. vier Stunden 9 gewonnene Partien, 2 Remis und nur 2 Niederlagen.

Leider gelang es der Stolzenau 1 in der letzten Runde der Bezirksmannschaftsmeisterschaften nicht mehr, den Klassenerhalt zu sichern, so dass die Niederlage gegen SC Rinteln mit 3,5 / 4,5 zu einem Abstieg in die Bezirksklasse führte. Thomas Harms und Andre Palatzky gewannen ihre Partien. Ein Remis erzielten Nils Bergmann, Alexander Kandlen und Matthias Stief.

Klubmeisterschaft, Zwischenstand

Klubmeisterschaft, Zwischenstand

Liebe Schachfreunde,

nach inzwischen 5 gespielten Runden wollen wir heute Zwischenbilanz der beiden Turniere ziehen. Aufgrund einiger Veränderungen hat das Programm mit der B-Meisterschaft einige Probleme gehabt, Jochen hat aber eine korrekte Reihenfolge ermitteln können. Das Programm wollte aber die Spieler 13 mitzählen, daher hat jeder 2  Punkte mehr. Korrekt als F. K. und Manfred Flammger mit 4 Punkten vor den Verfolgern Uwe, Frans und Friedhelm Meyer mit 3 Punkten.
Die Klubmeisterschaft (A-Finale) hat das Programm besser gemeistert. Auch hier haben wir noch 2 ungeschlagene Spieler (Thomas und Andree), diese treffen aber am 23. November aufeinander. Dieser ist auch der nächste Spieltag für beide Gruppen. Viel Erfolg und schöne, spannende Spiele.

Herzliche Grüße
Wilfried

Start der Klubmeisterschaft

Start der Klubmeisterschaft

Liebe Schachfreunde,

am nächsten Dienstag starten wir in die Klubmeisterschaft 2010-2011. Jochen Weike hat die eingegangenen Anmeldungen eingeordnet und die erste Runde ausgelost:

Meisterrunde
Harms Baumgertner
Bergmann Kandlen
Schubert Draumann
Weike Rosenow
Höpfner Heine
Palatzky Stief
B Pokal
Meyer, F.K. Tautz
Moors Wehrs
Jahnke Schmidt
Meyer, Fr. Wehrse
Sieben Rohlfs
Flammger Graue

Wenn ich es richtig sehe, haben wir für dieses Turnier eine Rekordbeteiligung. Sollten noch Anmeldungen erfolgen, werden diese für das Turnier um den B-Pokal  vorgesehen und es wird nach Schweizer System gewertet. Die aktuelle Telefonliste und den korrigierten Terminplan füge ich bei. Ich wünsche uns ein erfolgreiches Turnier.

Herzliche Grüße

Wilfried Draumann

Die Saison geht los …

Die Saison geht los …

Liebe Schachfreunde,

am nächsten Dienstag, 17. 08. wollen wir unser letztes „Sommerblitzturnier“ dieses Sommers durchführen. Wer also Lust und Zeit hat, gegen 19.20 h wollen wir die Partien beginnen. Gäste, wie immer, willkommen.
Am 31. 08. beginnt dann die neue Saison mit der ersten von 5 Runden „Blitz“ um die Blitzmeisterschaft des Klubs und am 7. September folgt die erste Runde der Klubmeisterschaft. Ausführliche Informationen werden in der nächsten Woche verschickt.

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende
Wilfried

Thomas Harms Klubmeister

Thomas Harms Klubmeister

Alexander Kandlen bester Senior und Marvin Oberling Jugendmeister

22 Schachspieler hatten für die diesjährige Stolzenauer Klubmeisterschaft gemeldet, die ab September in den Klubräumen ausgespielt wurde. Nach 11 Runden hatte sich Thomas Harms souverän durchgesetzt und konnte aus der Hand des 1. Vorsitzenden die Meisterschale entgegennehmen. Anschließen gab es das „Schaulaufen des Meisters“.

Der Meister musste gegen die anwesenden Mitglieder des Klubs Simultan, das heißt gleichzeitig, spielen. Auch hier zeigte er sich sehr sportlich und ließ seinen Gegnern die Wahl ob sie Schwarz oder Weiß spielen wollten, was eine zusätzliche Belastung ist. Renommierte Großmeister spielen bei Simultanveranstaltungen nahezu ausschließlich Weiß.

Nach gut 4 Stunden stand das Ergebnis fest: 8 Siege, 3 Remis und 4 Niederlagen. Jochen Weike, F. K. Meyer, Konrad Wehrs und Richard Jahnke konnten den Meister hier bezwingen. Dick van der Meer, Alexander Kandlen und Marvin Oberling trotzten ihm ein Remis ab.

In der Meisterschaft übernahm Thomas Harms von der ersten Runde an die Führung und hatte in der Endwertung 2 Punkte Vorsprung auch seine Verfolger. Mit 10 Siegen und einem Remis war es ein sehr überzeugender Auftritt. Zweiter wurde Andree Palatzky vor Wolfgang Schubert, Alexander Kandlen, Jochen Weike und Geert Rosenow. Der Pokal für den besten Senior ging an Alexander Kandlen in seinem ersten Jahr als Senior, der damit Hannelore Meyersiek und Wilfried Draumann das Nachsehen gab.

Im Kampf um die Jugendmeisterschaft gab es ein Kopf an Kopf-Wettkampf zwischen Marvin Oberling und Konrad Wehrs, beide erzielten 5,5 Punkte. Marvin hatte aber die etwas bessere Zusatzwertung und verteidigte damit seinen Titel erfolgreich. Die einzige Dame im Teilnehmerfeld, Hannelore Meyersiek, konnte bei der ersten Teilnahme an einer Meisterschaft einen hervorragenden 7. Platz erringen, mit 4 Siegen, 4 Remis bei nur 3 Niederlagen.