Thomas Harms Klubmeister

Thomas Harms Klubmeister

Alexander Kandlen bester Senior und Marvin Oberling Jugendmeister

22 Schachspieler hatten für die diesjährige Stolzenauer Klubmeisterschaft gemeldet, die ab September in den Klubräumen ausgespielt wurde. Nach 11 Runden hatte sich Thomas Harms souverän durchgesetzt und konnte aus der Hand des 1. Vorsitzenden die Meisterschale entgegennehmen. Anschließen gab es das „Schaulaufen des Meisters“.

Der Meister musste gegen die anwesenden Mitglieder des Klubs Simultan, das heißt gleichzeitig, spielen. Auch hier zeigte er sich sehr sportlich und ließ seinen Gegnern die Wahl ob sie Schwarz oder Weiß spielen wollten, was eine zusätzliche Belastung ist. Renommierte Großmeister spielen bei Simultanveranstaltungen nahezu ausschließlich Weiß.

Nach gut 4 Stunden stand das Ergebnis fest: 8 Siege, 3 Remis und 4 Niederlagen. Jochen Weike, F. K. Meyer, Konrad Wehrs und Richard Jahnke konnten den Meister hier bezwingen. Dick van der Meer, Alexander Kandlen und Marvin Oberling trotzten ihm ein Remis ab.

In der Meisterschaft übernahm Thomas Harms von der ersten Runde an die Führung und hatte in der Endwertung 2 Punkte Vorsprung auch seine Verfolger. Mit 10 Siegen und einem Remis war es ein sehr überzeugender Auftritt. Zweiter wurde Andree Palatzky vor Wolfgang Schubert, Alexander Kandlen, Jochen Weike und Geert Rosenow. Der Pokal für den besten Senior ging an Alexander Kandlen in seinem ersten Jahr als Senior, der damit Hannelore Meyersiek und Wilfried Draumann das Nachsehen gab.

Im Kampf um die Jugendmeisterschaft gab es ein Kopf an Kopf-Wettkampf zwischen Marvin Oberling und Konrad Wehrs, beide erzielten 5,5 Punkte. Marvin hatte aber die etwas bessere Zusatzwertung und verteidigte damit seinen Titel erfolgreich. Die einzige Dame im Teilnehmerfeld, Hannelore Meyersiek, konnte bei der ersten Teilnahme an einer Meisterschaft einen hervorragenden 7. Platz erringen, mit 4 Siegen, 4 Remis bei nur 3 Niederlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.